Kindheit und Jugend

Kindheit und Jugend

Ralf Möller wurde in Recklinghausen (Deutschland) geboren. Schnell entwickelte er sportliche Aktivität. Ob Zuhause oder mit sieben Jahren im Schwimmverein "SU Neptun Recklinghausen", dem er sehr lange angehörte. Schon damals erzielte er beachtliche sportliche Erfolge. Seine Mutter sagt heute über diese Zeit: "Der kleine Ralf war immer auf den Beinen und man könnte meinen, er trainierte schon damals auf die Weltmeisterschaft hin".

Doch vorerst ver- und begnügte sich Ralf mit Schwimmen. Erfolge in verschiedenen Wettkämpfen bestärkten ihn seinem fleißigen Training, wie z.B. der erste Platz der Westfalener Schwimmmeisterschaft. Auch in seiner Jugend fühlte er sich im Wasser, z.B. bei ausgiebigen Tauchausflügen, richtig wohl.

Nach solchen anstrengenden Unternehmen verstand Ralf es schon als 16jähriger sich und seinem Geist den entsprechenden Ausgleich zu geben. Das Foto oben zeigt Ralf beim "Relaxen" im Sommerurlaub an der Küste Jugoslawiens. Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper.

Als 17 jähriger entdeckte Ralf seine Leidenschaft fürs Bodybuilding und den Boxsport, was ihn nicht davon abhielt, seine Ausbildung zum Schwimmmeister erfolgreich abzuschließen. Doch die folgenden Jahre waren auf ein Ziel gerichtet: die Weltspitze des Bodybuilings zu erreichen.